Business-Seminar in Italien

Italien ist weltbekannt nicht nur für Mode und ausgezeichnete Küche, sondern auch für Automobil- und Maschinenbau.

Ein erfolgreiches Business-Seminar in Italien

Von 17. bis 24. Mai 2015 organisierte GTM Solution GmbH das Business-Seminar für die jungen Leute aus der Republik Tatarstan, die nebenberuflich das MBA-Studium in Kazan absolvieren. Diesmal fanden die Besuche in Unternehmen in der italienischen Region Emilia Romagna statt. Das internationale Seminar war ein Bestandteil des Studiums.


Ankunft der Gruppe

Im Verlauf der Seminarwoche besuchte die Gruppe große Konzerne und mittelständische Unternehmen aus den Industriezweigen Automobil- und Maschinenbau, Nahrungsindustrie, Textilindustrie, Petrochemie, aber auch eine Organisation – eine der ältesten Bildungseinrichtungen Europas, die Universität Bologna, die 1088 gegründet wurde.

Das Programm begann mit dem Besuch in einer Produktion des Konsortium Parmigiano Reggiano in der Stadt Parma. Die Stadt und die ganze Region Emilia Romagna sind für ihre Lebensmittel und kulinarischen Spezialitäten weltberühmt. Hier begann die Geschichte des Parmesankäses, des Parmaschinkens, des Balsamicoessigs und vieler Arten von Pasta und Weinen. Die Region ist die Heimat zahlreicher Rezepte, wie Spagetti Bolognese u.a.

Das Business-Seminar setzte sich in der Universität Bologna fort. Früher war diese für ihre rechtswissenschaftlichen und medizinischen Fakultäten weltbekannt. Dort fanden zum ersten Mal anatomische Untersuchungen und plastische Operationen statt. Später entwickelten sich die Bereiche Kardiologie und Organtransplantation, diese machten Italien zu einem der führenden Länder i im medizinischen Bereich. Heute ist die Universität auch für ihre wirtschaftswissenschaftlichen, linguistischen, künstlerischen und historischen Fakultäten bekannt.

Archiginnasio – früher war es das Hauptgebäude der Universität. Berühmte Professoren wie Umberto Eco und Romano Prodi arbeiteten dort. Dante Alighieri und Francesco Petrarca verbrachten dort ebenfalls ihre Studienzeiten.

Der Höhepunkt des Business-Seminars war der Besuch in Automobilbauunternehmen, insbesondere in der Produktionsstätte von Ferrari, die sich in der Stadt Maranello befindet. Dort ist alles mit der Produktion der Sportfahrzeuge verbunden: überall hängen die Fahnen und Logos des Konzerns, rote Fahrzeuge sind in der ganzen Stadt zu sehen und auch die Blumen auf dem Rasen haben die Farbe des berühmten Formel 1 Autos. Außer dem Fabrikbesuch konnte die Gruppe beim Test-Drive mitmachen und eines der angesehensten, schnellsten, sowie teuersten Fahrzeuge fahren.


Vor der Werksbesichtigung der Ferrari

Test Drive


Die Exkursion durch die Austellung

Ebenfalls fanden Business-Seminare in Fabriken der Elektrofahrzeuge, Supercars Pagani Automobili, Lamborghini, in der Produktion der Motorräder Ducati, sowie in Unternehmen wie Hersteller von Luxus-Yachten u.a. statt. In einem Maschinenbauunternehmen besuchte die russische Gruppe ein modernes Logistikzentrum. Dort konnten sie in der Praxis die Anwendung der neuen Methoden und Technologien für die Warenbeförderung und -lagerung sehen.


Die Motorräder Ducati – Leidenschaft aller Italiener


Der Produktionsleiter in der Fabrik der Ferretti Group erzählte ausführlich über die Besonderheiten des Yachtbaus

Interessant für die Gruppe waren die Besuche in Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie. Zu diesen zählt der Konzern für Pastaproduktion Barilla und ein kleiner Familienbetrieb für die Produktion von Balsamico essig, in dem die Gruppe die Herstellung des echten Modena-Essigs erlebte. Der Konzern Barilla beeindruckte alle mit seinen riesigen Produktionshallen, den sehr guten Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, mit der größten kulinarischen Bibliothek und der Information über die jährlichen internationalen Kochwettbewerbe.


Auf dieser Küche zaubern die besten Köcher der Welt


In einem Familienunternehmen, welches den Balsamico Essig produziert

Am letzten Tag wurden eine Lederfabrik und ein petrochemisches Unternehmen besucht. In der Fabrik „Belts“ wurde ausführlich über die Textil- und Lederwaren Industrie in Italien berichtet. Die Fabrik ist auf die Herstellung von Ledergürteln spezialisiert. Dafür wird Leder verschiedenster Arten benutzt, auch Krokodil- und Pythonleder. Das Unternehmen hat bereits Großkunden aus Russland und wünscht sich eine noch intensivere Zusammenarbeit.


Der Leiter der Lederwarenfabrik erzählte über die verschiedenen Lederarten

Auch die Vorsitzenden des italienischen petrochemischen Unternehmens sehen ein großes Potenzial des russischen Marktes. Der Betrieb produziert diverses Equipment für die Öl- und Gasindustrie. Der Geschäftsführer und die Mitarbeiter berichteten über die Produkte und die Struktur des Betriebes und zeigten ihre hochtechnologische Produktion.

Während der ganzen Seminar-Woche reiste die Gruppe in einem komfortablen Bus in Begleitung der GTM-Solution Mitarbeiter durch die italienischen Städte. Der uns zur Verfügung gestellten Bus gehörte früher der National Fußballmannschaft von Parma. Die Bewohner der Region glaubten, dass ihre Nationalmannschaft unterwegs sei.

Am Ende jedes Tages füllten die Teilnehmer die Fragebögen aus. Nach der Auswertung kann man mit Sicherheit behaupten, dass das Business-Seminar auf hohem Niveau durchgeführt wurde und die Erwartungen der Gruppe erfüllte. Ebenfalls wurden die Tests mit den Fragen zum Seminar von allen gut bestanden. Danach erhielten die MBA-Studierenden Namenszertifikate über die erfolgreiche Teilnahme.

Außer dem Geschäftsprogramm fanden Exkursionen nach Parma, Bologna und Mailand statt. In Mailand besuchte die Gruppe zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie das Castello Sforzesco, den Duomo, das Theater La Scala und die Einkaufsstraße Vittorio Emanuele II.


Exkursion in Parma


Exkursion in Bologna


Mailand

Den Gesprächen innerhalb der Gruppe konnte man entnehmen, dass solche Bildungsreisen von großer Bedeutung nicht nur für die professionellen Ziele der Teilnehmer und die Anbahnung von neuen internationalen Geschäftskontakten nützlich sind, sondern auch für Herstellung guter Kontakte und Beziehungen zwischen den Teilnehmern.

GTM Solution GmbH bedankt sich bei der Gruppe und den Partnern – MBA Hochschule Kazan für das Vertrauen und die Teilnahme an unseren professionellen Weiterbildungsveranstaltungen. Wir freuen uns wieder auf Sie!